Bürgerinformationen ⇒ Rettungskarten im Auto
Rettungskarten könne Ihr Leben retten

Befindet sich in Ihrem Auto bereits eine sogenannte Rettungskarte?

Diese standardisierten und vom ADAC geforderten Rettungskarten werden mittlerweile nahezu von jedem Hersteller angeboten. Bei einem Unfall zählen Sekunden. Wenn Sie das Rettungsblatt haben, wissen die Rettungskräfte wie Unfallopfer schnell zu befreien sind.

Auf der Rettungskarte finden die Einsatzkräfte die sicherheitstechnischen Daten eines jeden Fahrzeugtyps wie Karosseriestrukturen, Verstrebungen und die Lage technischer Komponenten wie der Sensorik und Pyrotechnik von Airbags und Gurtstraffern.

Je neuer ein Auto, desto wichtiger die Rettungskarte. Schließlich wollen die Rettungskräfte nicht durch einen versehentlich ausgelösten Airbag das Unfallopfer noch zusätzlich gefährden.

Nachstehend finden sie einige Frage und Antworten zum Theme Rettungskarten.

Wo erhalte ich eine Rettungskarte für mein Fahrzeug?

Falls vorhanden, können Sie die Rettungskarte für Ihr Fahrzeug beim ADAC unter www.rettungskarte.de oder www.rettungskarte.eu herunterladen.

Eine weitere Möglichkeit bietet die Webseite www.motor-talk.de der Berliner Firma Motor-Talk GmbH.

Wo befestige ich die Rettungskarte, damit sie auch von den Helfern gefunden wird?

Die Rettungskarte sollte hinter die Sonnenblende auf der Fahrerseite geklemmt werden. Durchgeführte Crashtests zeigten, dass die Karte hier am Besten aufgehoben ist. Sie befand sich auch nach den durchgeführten Tests noch am richtigen Ort.

Was ist der Rettungsaufkleber?

Sinnvoll ist auch der vom ADAC herausgebrachte Rettungsaufkleber„Rettungskarte im Fahrzeug“. Diesen sollte man an der Windschutzscheibe auf der Fahrerseite anbringen, aber bitte so, dass dem Fahrer nicht die Sicht genommen wird.

Spielt die Ausstattung meines Autos eine Rolle?

Innerhalb einer Modellreihe gibt es verschiedene Varianten. Damit aber die Anzahl der Rettungskarten nicht zu hoch wird, hat man sich darauf geeinigt, die Variante mit der höchsten Anzahl an Airbags zu nehmen. Dies stellt für die Retter kein Problem dar, denn sie wissen trotzdem sehr schnell, wo sie z.B. die Rettungsschere oder den Spreizer ansetzen müssen.

Wann muss ich die Rettungskarte aktualisieren?

Dies spielt dann eine Rolle, wenn z.B. eine Flüssiggasanlage eingebaut wurde. Eine Aktualisierung kann durch den Umrüstbetrieb, der den Einbau bestätigen muss, sichergestellt werden.

Für mein Auto gibt es keine Rettungskarte - was tun?

Noch nicht jeder Hersteller ist dem Rat des ADAC gefolgt. Die meisten Hersteller arbeiten jedoch an den Rettungskarten.

Weitere Bürgerinformationen
Absetzen eines Notrufs

Für einen Verletzten, kann ein quali-fizierter Notruf, das Leben bedeuten. Deshalb ...

Weiter lesen ...
Verhalten im Brandfall

Die meisten Menschen verlassen sich auf ihren bellenden Hund, einen aufmerksamen Nachbar, einen schreienden ...

Weiter lesen ...
Vorbeugender Brandschutz

Wenn es brennt, ist es meistens schon zu spät. Versuche, den Brand selbst zu löschen, können ...

Weiter lesen ...
Beispiel für eine Rettungskarte